Warum brauchen wir probiotische Nahrungsergänzungsmittel?

Unser Darm stellt mit 200-300 Quadratmeter (Oberfläche das größte körpereigene Abwehrsystem und gleichzeitig eine Funktionszentrale des Wohlbefindens dar. Durch diesen Organismus, der aus Milliarden von Mikroorganismen besteht, die in einem Gleichgewicht miteinander leben, geht die Nahrung hindurch, die wir täglich aufnehmen.

von: René Gräber, Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge

Unsere Kost stellt daher die Nahrungsquelle für den Darm dar, aus der dieser seiner Funktionsfähigkeit und der Mensch seine Lebenskraft schöpft. Aber oft machen es uns die Lebensumstände und Essgewohnheiten schwer, einer ballaststoffreichen und ausgewogenen Ernährung zu folgen, so dass der Garant für einen gesunden Organismus, ein stabiles Abwehrsystem, eine regelmäßige Verdauung und die Produktion lebensnotwendiger Vitamine ins Schwanken geraten kann.

Als mögliche Ursachen sind hier insbesondere zu nennen:

  • Eine langzeitig falsche Ernährung, die zu zuckerhaltig ist und überwiegend aus denaturierten Nahrungsmitteln besteht.
  • Der Konsum von Zigaretten und übermäßiger Alkoholgenuss.  
  • Berufsbedingter Stress und Anspannung.  
  • Die Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Abführmittel, Cortison).  

Die Folge ist daher häufig, dass die Funktionsfähigkeit des Darms gestört und dieser von schädlichen Bakterien und Keimen besiedelt wird, dass das Immunsystem verwundbarer, eine geregelte Verdauung gestört und unsere Energie und Leistungsfähigkeit geschwächt wird.

Die probiotischen Nahrungsergänzungsmittel (sog. Probiotika wie z.B. BactoFlor), die aus aktiven Bakterienkulturen in konzentrierter Form bestehen, haben daher die Aufgabe, diesem Vorgang frühzeitig durch die Stärkung des Darms entgegenzuwirken und bei einer Schädigung die Wiederherstellung einer ausgewogenen Darmflora zu ermöglichen.

BactoFlor ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das aus aktiven, milchsäurebildenden Bakterienkulturen in höchster Konzentration besteht und deshalb eine wertvolle und wichtige Unterstützung für eine gesunde und funktionierende Darmflora ist.

Zutaten: Bakterienkulturen, Calcium, Vitamin C, Enzyme, Maisstärke.

100 g Pulver enthalten:

Kohlenhydrate                   75,3 g

Oligofructose                   20,0 g

Eiweiß                               4,3 g

Fett                                 0,4 g

Brennwert         1296 kJ / 308 kcal

BactoFlor enthält vier verschiedene Bakterienkulturen mit der außergewöhnlich hohen Anzahl von 6 Milliarden Keimen pro Kapsel.

1. Bifidobakterium longum

2. Lactobacillus acidophilus

3. Lactobacillus casei

4. Lactobacillus rhamnosus

Dies sind vier ausgesuchte, sich ergänzende Bakterienkulturen, die aufeinander abgestimmt sind. Hierbei ist insbesondere Lactobacillus rhamnosus zu nennen, der aufgrund seiner hohen Milchsäureproduktion und seiner Widerstandsfähigkeit eine herausragende Stellung innerhalb verschiedener Bakterienkulturen einnimmt.

BactoFlor enthält natürliche Oligofructose. Natürliche Oligofructose (FOS) dient als Nahrungsquelle für die nützlichen Bakterien im Darm und fördert deren Wachstum. Oligofructose wird vom Darm nicht aufgenommen und darf nicht mit Fruchtzucker (Fructose) verwechselt werden.

BactoFlor enthält Kalzium, das die Aufnahme der Bakterienkulturen im Darm steigert und somit die Effizienz von BactoFlor® fördert.

BactoFlor ist hefe- und lactosefrei und daher auch bei Milchzuckerunverträglichkeit und für Diabetiker geeignet. Mit BactoFlor® erhalten Sie ein Nahrungsergänzungsmittel, welches den neuesten Erkenntnissen entspricht.

Verzehrempfehlung: BactoFlor, 90Kapseln: 2 x täglich 1 bis 2 Kapseln vor den Mahlzeiten einnehmen.

Sie erhalten BactoFlor in Ihrer Apotheke oder Drogerie.

Verwandte Artikel: Symbioflor und Dropchen für Kinder

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 09.08.2012 aktualisiert

 

Ich halte mich an diese strengen Richtlinien für E-Mail Versand.

Sie wollen mehr zum Newsletter von Heilpraktiker Gräber wissen? Dann KLICKEN SIE HIER