Nervenentzündung (Neuritis)

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Eine Nervenentzündung (=Neuritis) ist eine entzündlich-degenerative Veränderung, die prinzipiell alle Nerven betreffen kann.

Eine sehr umschriebene Nervenentzündung ist die Sehnerventzündung (=Neuritis nervi optici). Hiebei kommt es meist einseitig innerhalb von Stunden bis Tagen zu einer Verschlechterung des Sehens.

Außerdem können Schmerzen bei der Augenbewegung auftreten. Die Neuritis nervi optici kommt vor allem bei der Multiplen Sklerose, aber auch bei einigen Infektionskrankheiten (z.B. Tuberkulose, Virusinfektionen) vor.

Im Bereich der Rückenmarksnerven (=Spinalnerven) kann es zur Entzündung der Nervenwurzeln kommen (=Radikulitis). Diese Entzündungen verursachen je nach Lokalisation der entzündeten Nervenwurzel Missempfindungen, Sensibilitätsstörungen und in einigen Fällen Schmerzen und Lähmungen. Eine Entzündung gleich mehrerer Rückenmarksnervenwurzeln (=Polyradikulitis) kann bei einigen Infektionskrankheiten (z.B. Syphilis, Diphtherie) vorkommen.

Eine Sonderform der Polyradikulitis ist das Guillain-Barré-Syndrom. Die Schulmedizin nimmt an, dass diese Erkrankung wahrscheinlich durch eine Autoimmunreaktion (=das eigene Immunsystem greift Körperzellen an) ausgelöstwird. Dieses Syndrom kann einen akuten oder chronischen Verlauf haben. Typisch sind symmetrische Lähmungen, die sich von den Beinen her ausbreiten und von Missempfindungen und in einigen Fällen Schmerzen und Sensibilitätsstörungen begleitet werden.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie doch einfach meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an:

Im folgenden finden Sie naturheilkundliche und Alternative Therapieverfahren, die bei einer Nervenentzündung in Frage kommen.

AKUPUNKT-MASSAGE
nach Penzel
Diese Therapieform ist bestens geeignet, Energien wieder zum fließen zu bringen. Sie basiert auf der Akupunktur-Lehre, wird aber ohne Nadeln durchgeführt.

Ernährung

Ein im New England Journal der Medizin erschienener Beitrag zählt 55 Erkrankungen auf, bei denen Gluten eine Rolle spielt. Dazu gehören neben Nervenentzündungen, Erkrankungen wie Demenz, Migräne, Angstzustände, Autoimmunerkrankungen und Depressionen. Mehr zum "Glutenproblem" finden Sie in meinem Beitrag zur Zöliakie.

Säure-Basen-Haushalt

Der Säure-Basen-Haushalt und das Thema "Übersäuerung" kann bei vielen akuten und
chronischen Beschwerden eine Rolle spielen.

Zahnstörfeld Tote Zähne stören grundsätzlich den ganzen Organismus. Auch Amalgam-Füllungen sind gefährlich. Sie sollten sie durch einen in diesen Sachen erfahrenen Zahnarzt sanieren lassen.

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter von Heilpraktiker René Gräber

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 23.8.2012 aktualisiert.