Firma Deutsche Homöopathie-Union

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Die Deutsche Homöopathie-Union sitzt in Karlsruhe. Der vollständige Name der Firma lautet „Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG“. Sie bezeichnet sich auf ihrer Webseite als der Marktführer unter den Herstellern von homöopathischen Arzneimitteln.

Ihre Entstehung verdankt sie einem Zusammenschluss zweier Firmen im Jahr 1961. Dies waren die Firmen Madaus & Co und Dr. Willmar Schwabe GmbH. Im Jahr 1969 trennten sich die beiden Firmen wieder.

Der Name blieb jedoch erhalten. In der Folge wurde die Deutsche Homöopathie-Union ein Teil der Unternehmensgruppe Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG. Die zuletzt genannte Firma wurde 1866 gegründet und begann schon in dieser Zeit mit der Herstellung von homöopathischen Präparaten. Heute beschäftigt die Deutsche Homöopathie-Union nach eigenen Angaben rund 500 Mitarbeiter.

Das Sortiment ihrer Produkte umfasst neben den homöopathischen Mitteln auch Schüssler-Salze. Hier alle Produkte der Firma auflisten zu wollen würde den Rahmen des Möglichen sprengen. Denn laut Angaben der Firma werden diese Produkte bzw. Einzelmittel aus ca. 1400 Ausgangsstoffen hergestellt. Dementsprechend vielseitig und zahlreich ist das Sortiment. Einmal bei einem Präparat angekommen, hat der Kunde die Auswahl bezüglich Zubereitung in verschiedenen Potenzen, Packungsgrößen und Darreichungsformen. Letztere können Globuli, Tabletten, Dilutionen, Injektionen, Salben, Extern- und Urtinkturen sein.

Bei der Produktion der homöopathischen Präparate orientiert sich die Firma an den Vorschriften des Homöopathischen Arzneibuches. Die Potenzierungen werden nicht maschinell, sondern per Hand vorgenommen.

Die Firma hat sofort lieferbare Produkte auf Lager, nimmt aber auch Bestellungen entgegen, bei denen die Kunden individuelle Mischungen wünschen. Alle Lieferungen erfolgen ausschließlich über die Apotheken, weil alle Produkte der Firma apothekenpflichtig sind.

Die Webseite der Firma ist besonders umfangreich und enthält viele Basisinformationen über die Homöopathie und Samuel Hahnemann und seine Geschichte. Für mich ist das Gesamtkonzept der Webseite so umfangreich, dass sie unübersichtlich zu werden droht. Dieser etwas verwirrenden Vielfalt ist es sehr wahrscheinlich auch zuzuschreiben, dass ich für die einzelnen Präparate keine, bei anderen Firmen übliche Produktbeschreibung habe finden können. Vielleicht setzt die Firma bei den Bestellern voraus, dass diese über Anwendungsbereich usw. ihrer Präparate Bescheid wissen.

Fazit

Die Deutsche Homöopathie-Union ist ein Hersteller von homöopathischen Präparaten und Schüßler-Salzen mit einem außergewöhnlich großen Sortiment – und entsprechend umfangreicher Webseite.

Da ist es verwunderlich, warum es keine sonst üblichen Produktbeschreibungen zu geben scheint. Für homöopathisch orientierte Heilpraktiker und Ärzte dürfte das Sortiment keine Wünsche mehr offen lassen.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie doch einfach meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an:

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 07.03.2013 aktualisiert

 

 

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Facebook zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Google Plus zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Xing zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Twitter zu folgen

Klicken Sie HIER um mir per Email Newsletter zu folgen

 


Medikamentengruppen