Kartoffelwickel

Erfahrungen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Sie ist reich an Nährstoffen und lässt sich zu endlos vielen, leckeren Gerichten verarbeiten. Darüber hinaus wird sie aber auch unterstützend als bewährtes Hausmittel gegen diverse Beschwerden eingesetzt: die Kartoffel.

Kartoffelwickel - bewährtes Hausmittel gegen viele Beschwerden

Eine beliebte Anwendungsform sind warme Kartoffelwickel. Diese speichern die Wärme über einen langen Zeitraum und fördern dabei die Hautdurchblutung. Dadurch können die Wickel bei Erkrankungen der Atemwege, beispielsweise bei Halsentzündungen, Halsschmerzen oder Bronchitis, helfen. Aber auch bei Verspannungsschmerzen, beispielsweise des Nackens oder des Rückens. Und bei Bauchschmerzen oder Blasenentzündung können Kartoffelwickel ebenfalls Linderung schaffen und zur Gesundung beitragen.

Die Kartoffelauflagen erwärmen die betroffenen Hautpartien intensiv, wirken dadurch schweißtreibend, unterstützen die Schleimlösung und wirken schmerzlindernd.

Kartoffelwickel - einfache Anwendung, starke Wirkung

Benötigt werden möglichst mehlige Kartoffeln, ein dünnes Baumwoll- oder Mulltuch als Innentuch oder beim Halswickel ein Schlauchverband sowie ein Schal oder ein Handtuch als Außenauflage. Die wohltuende, heilsame Wärmebehandlung kann durch den Einsatz einer Wärmflasche noch verlängert und damit verstärkt werden.

Die Kartoffeln - die Menge richtet sich nach der gewünschten Größe des Wickels - mit Schale kochen, bis sie weich sind. Danach die Knollen fünf bis acht Minuten abkühlen lassen. Nun die Kartoffeln zwischen doppellagigen Küchenrollentüchern zerdrücken oder gleich in das vorbereitete Innentuch oder den Schlauchverband legen und mit der Faust bearbeiten. Das Innentuch anschließend einschlagen, damit die Masse nicht herausquillt.

Sicherheitshinweis: Die Temperatur nun sorgfältig mit der Innenseite des Unterarms prüfen. Da die Kartoffeln sehr heiß werden, besteht ansonsten Verbrennungsgefahr. Die Masse sollte sich angenehm auf der Haut anfühlen, ansonsten lieber noch einmal zwei bis drei Minuten warten und den Test wiederholen.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie doch einfach meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an:

Kartoffelwickel - Relaxen und die heilsame Wärme genießen

Anschließend die erste Lage mit den zerdrückten Kartoffeln auf die zu behandelnde Stelle auflegen. Das Innentuch wird danach mit dem Außentuch fixiert. Hinweis: Bei Halswickeln sollte die Region um den sehr wärmeempfindlichen Kehlkopf unbedingt ausgespart werden. Der Kehlkopf sollte nicht mit der warmen Kartoffelmasse in Berührung kommen.

Während der Anwendung möglichst in entspannter Umgebung ruhen. Die Dauer der Anwendung richtet sich danach, wie lange die Auflage als angenehm auf der Haut empfunden wird - in der Regel eine halbe bis maximal eine Stunde.

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter von Rene Gräber

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 15.04.2014 aktualisiert