Hepar SL forte

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Immer mehr Menschen leiden unter Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Völlegefühl oder Blähungen. Nicht immer muss dann eine organische Ursache vorliegen, häufig spielt als Ursache der Beschwerden auch eine verlangsamte Fettverdauung eine Rolle. In diesem Fall können die pflanzlichen Wirkstoffe aus der Artischocke helfen, die Beschwerden zu lindern.

Wie Erfahrungen mit dem Artischockenpräparat Hepar SL forte zeigen, entfaltet der Stoff seine Wirkung dabei so schonend, dass nur selten Nebenwirkungen zu erwarten sind. Obwohl häufig propagiert, hilft das Arzneimittel jedoch nicht beim Abnehmen.

Hepar SL forte - Optimale Wirkung bei wenig Nebenwirkungen

Die Wirkung von Hepar SL forte wird durch die Inhaltsstoffe in den Jungblättern entfaltet, welche die Produktion von Verdauungssäften anregen, die aufgenommenen Speisen werden so optimal verarbeitet, so dass die Beschwerden eine trägen Verdauung rasch nachlassen. Besonders Menschen ab dem 50. Lebensjahr profitieren von dieser Wirkung, da sich die Verdauung in diesen Alter durch die verminderte Produktion von Verdauungssäften nur eingeschränkt vollzieht. Dabei kann das Arzneimittels bereits vorbeugend eingenommen werden, zum Beispiel wenn besonders fettreiche Mahlzeiten aufgenommen werden. Bereits eine halbe Stunde nach der Einnahme aktiviert das Artischockenextrakt die Verdauung, so dass die Beschwerden erst gar nicht auftreten. Doch auch nach der Einnahme von Mahlzeiten, die viel Fett enthalten oder schlecht vertragen werden, hilft das pflanzliche Arzneimittel, indem die restlichen Verdauungsprozesse beschleunigt ablaufen. Wie Erfahrungen bestätigen, kann Hepar SL forte aufgrund seiner gleichzeitig Leber schützenden Wirkung auch als Langzeitmedikation verabreicht werden. Gleichzeitig können auf diese Weise nur mit wenigen Nebenwirkungen auch die Blutfettwerte gesenkt werden.

Hilft Hepar SL forte beim Abnehmen - Erfahrungen

Häufig wird Hepar SL forte, wie Erfahrungen belegen, auch beim Abnehmen empfohlen, als Argument wird in diesem Zusammenhang in der Regel die beschleunigte Fettverdauung hervorgebracht. Allerdings liegt hier ein Missverständnis vor: So ist die Anregung der Fettverdauung nicht gleichzusetzen mit einer gleichzeitig erhöhten Fettverbrennung. Auch sind die in der Artischocke enthaltenen Wirkstoffe nicht in der Lage, das mit der Nahrung zugeführte Fett zu binden - wie zum Beispiel der Wirkstoff Chitosan - und unverdaut wieder auszuscheiden.

Hepar SL forte ist also nicht in der Lage, beim Abnehmen zu helfen, wohl aber, die eventuell mit einer Ernährungsumstellung verbundenen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich effektiv zu lindern, so dass Abnehmen insgesamt schonender erfolgen kann.

Zusätzlich können in der ersten Zeit nach der Einnahme leichte Gewichtsverluste zu verzeichnen sein, die durch die schnellere Verdauung der Nahrungsfette bedingt sind.

Nebenwirkungen und Grenzen des Arzneimittels

Hepar SL forte hat sich ausgezeichnet bewährt, um dyspeptische Beschwerden, die mit einer verlangsamten Verdauung einhergehen, zu behandeln. Sind die Ursachen der Beschwerden jedoch unbekannt oder treten plötzlich auf, sollten zunächst andere organische Ursachen oder Erkrankungen ausgeschlossen werden, bevor eine Therapie mit Hepar SL forte erfolgt. Liegt beispielsweise ein Gallensteinleiden vor, kann die Einnahme des Artischockenextraktes zu zusätzlichen Beschwerden führen, wie Erfahrungen und Untersuchungen zeigen.

Zu Therapiebeginn sind auch auf eventuell auftretende Nebenwirkungen zu achten, zum Beispiel Durchfall oder allergische Hautreaktionen, die jedoch eher selten auftreten. Insgesamt lohnt sich jedoch der Einsatz des pflanzlichen Präparates das mit wenigen Nebenwirkungen bei vielen Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt werden und kann und manches chemische Medikament überflüssig macht.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 11.03.2014 aktualisiert

 

 

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Facebook zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Google Plus zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Xing zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Twitter zu folgen

Klicken Sie HIER um mir per Email Newsletter zu folgen

 


Medikamentengruppen