Wirkungsweise, Arbeitsansatz, Hintergrund der Trager-Methode

Trager und Mentastics nutzen und schulen das Körperbewusstsein durch die Tatsache, dass jede Berührung und/oder Bewegung der Muskeln letztlich im «Kopf» Reaktionen auslöst, die den ganzen Organismus einbeziehen.

Durch die vermittelten Impulse wird das «Gedächtnis» aller Zellen des Körpers angesprochen und ihre einschränkenden Muster und Programme in eine gesündere Richtung geführt.

Da die Trager-Methode eine den ganzen Organismus einbeziehende, ganzheitlich wirkende Methode ist, wird der Körper der Behandelten animiert, über seine Selbst-Heilungskräfte Störungen und/oder Blockaden abzubauen. Die «Erfolgskontrolle» erfolgt über das subjektive Empfinden der Klienten und objektive Tast- und Bewegungskontrollen durch den/die Praktiker/-in.

Verwandte, ergänzende oder ähnliche Heilverfahren: 5 Tibeter – Dorn und Breuss – Klassische Massage – Osteopathie – Osteopraktik -Rolfing – Yoga

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 09.08.2012 aktualisiert

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren: