Das Reibe-Sitz-Bad nach Louis Kuhne

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Das Reibe-Sitz-Bad ist ein Verfahren, das Anfang des letzten Jahrhunderts als klassisches Verfahren der Naturheilkunde im Rahmen der Wassertherapie (siehe auch: Kneippmethode), sehr beliebt war.

Die Naturheilkundigen berichten über sehr gute Erfolge mit diesem Bad, was man der Beschreibung nach dieser Methode nicht zutrauen würde.

Durchführung des Reibe-Sitz-Bades

Man nehme einen Eimer mit 10 bis 20 Lt. Wasser, das so kalt wie möglich sein soll. Der Eimer wird bis 1cm unter den Rand gefüllt. Ein schmales Brett dient als Sitzgelegenheit. Es muss darauf geachtet werden, dass der Oberkörper und die Füße warm bleiben.

Die Frau setzt sich auf das Brett und taucht ein leinenes Tuch in das darunter befindliche Wasser. Sie beginnt nun, indem sie mit dem Tuch stets soviel Wasser wie möglich heraufholt, den Geschlechtsteil sanft zu waschen. Es ist darauf zu achten, dass nur die äußeren, nicht etwa die inneren Schamlippen zu waschen sind und dass kein scharfes Hin- und Herscheuern, sondern nur ein sanftes Waschen mit möglichst viel Wasser zu erfolgen hat.

Während der Menstruation sind die Reibesitzbäder für drei Tage auszusetzen. Es kann vorkommen, dass sich nach einigen Tagen eine Rötung oder ein Juckreiz einstellt; trotzdem sollte mit den Reibesitzbädern fortgefahren werden, da dies bloß ein Zeichen für den Ausscheidungsprozess ist.

Der Mann wäscht die Spitze der Vorhaut unter Wasser. Er hält mit Mittel- und Zeigefinger der linken Hand die vorgezogene Vorhaut vor der Spitze der Eichel zusammen und wäscht nun sanft unterm kalten Wasser fortwährend mit einem Leinentuch, welches er mit der rechten Hand unter Wasser hält, die äußerste Spitze der vorgezogenen Vorhaut.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie doch einfach meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an:

Indikationen für das Reibe-Sitz-Bad

Das Reibe-Sitz-Bad ist bei allen entzündlichen Prozessen im Körper zu empfehlen, denn es zieht alle "Hitze" heraus. Außerdem gibt es kaum eine wirksamere Methode, um Fremdstoffe aus dem Körper zu entfernen - ganz im Sinne einer Entgiftung und Entschlackung. Insbesondere ist das Reibe-Sitz-Bad bei allen Kopf-Symptomen sehr zu empfehlen, wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne usw. Das Reibe-Sitz-Bad regt die Verdauung an und stärkt die Nerven im Allgemeinen (siehe auch -> Nervenschwäche).

Die Dauer der Waschungen beträgt 15 Minuten und kann ein bis zu sieben Mal am Tage durchgeführt werden. Eine Kur soll 14 Tage lang dauern.

Obwohl äußerst unkonventionell, ist das Reibe-Sitz-Bad doch sehr zu empfehlen.

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter von Rene Gräber

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 09.08.2012 aktualisiert