Spenglersan Kolloid Dx

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Spenglersan Kolloid Dx ist ein immunbiologisches Mittel und dient der aktiven und passiven Immunisierung nach dem Arzt Carl Spengler. Es wird genauso wie Spenglersan Kolloid D ausschließlich zur Diagnose eingesetzt und nicht, wie die anderen Kolloide, zur Therapie. Es dient sozusagen der Herdtestung und Störfeldsuche. Meist wird vorher ein Spenglersan-Bluttest am Patienten durchgeführt.

Für den Bluttest muss dem Patienten eine geringe Menge Blut aus den Vene entnommen werden. Das Blut und das Kolloid werden anschließend auf einer Testfolie miteinander vermischt.
Der Bluttest muss durchgeführt werden, um festzustellen, ob die roten Blutkörperchen im Organismus Antikörper aufgrund zurückliegender oder bestehender Erkrankungen aufweisen. Trifft ein Spenglersan Kolloid auf eine Blutprobe des Patienten, so kann es zu Verklumpungen des Blutes kommen, woraus der Arzt oder Therapeut wiederum Rückschlüsse auf Erkrankungen ziehen kann. Ein Ergebnis wird nach etwa 5 Minuten sichtbar und ist für den behandelnden Arzt oder Therapeuten meist bereits mit bloßem Auge zu erkennen. In seltenen Fällen kommt eine Lupe oder gar ein Mikroskop mit kleinster Vergrößerung zum Einsatz.

Bei der Auswertung entscheidet man zwischen sehr großer Zusammenballung (man nennt dieses Phänomen "hoher Antikörpertiter"), mittlerer Zusammenballung (entspricht dem "mittleren Antikörpertiter"), feiner Zusammenballung ("niedriger Antikörpertiter") und keiner Zusammenballung ("kein Antikörpertiter").

Der Therapeut oder Arzt bestimmt anschließend die Basistherapie. Wird bei dem Test mit dem Kolloid Dx das Ergebnis positiv, so ist die Erkrankung des Patienten meist in der unteren Körperhälfte lokalisiert, wie beispielsweise Appendix, Gallenblase oder Rheuma in den Extremitäten. Zur Einreibung wird dann ein Kolloid, oder auch mehrere Kolloide, über einen Zeitraum von 6 Wochen verschrieben. Danach erfolgt dann ein weiterer Bluttest um den Behandlungserfolg zu kontrollieren.

In den Spenglersan Kolloiden sind vor allem Antigene (Bakterien und Viren) sowie Antitoxine enthalten. Letztere werden aus Bakterien und Viren gewonnen.

Eine Mischung des Kolloids Dx enthält die Bestandteile: Diplococcus pneumoniae antigenum, Diplococcus pneumoniae antitoxinum, Staphylococcus aureus antigenum, Staphylococcus aureus antitoxinum, Streptococcus lanceolatus antigenum und Streptococcus lanceolatus antitoxinum, alle in der Potenz D9. Weitere enthaltene Bestandteile sind: eine alkoholische Iodlösung, gereinigtes Wasser, Thymol und Zuckersirup.

Bei einer bekannten Allergie gegenüber einem dieser Bestandteile, sollte das Diagnostika nicht angewendet werden.

Spenglersan Kolloid Dx ist in Pipettenflaschen zu je 10 ml sowie 20 ml im Handel.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie doch einfach meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an:

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 24.01.2015 aktualisiert

 

 

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Facebook zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Google Plus zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Xing zu folgen

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Twitter zu folgen

Klicken Sie HIER um mir per Email Newsletter zu folgen

 


Medikamentengruppen