Die Traditionelle Thaimassage (TTM)

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Die Traditionelle Thai-Massage ist eine bei uns noch recht unbekannte Art der Massage, obwohl sie seit Jahrhunderten praktiziert wird.

Eigentlich wird gar nicht in unserem Sinne massiert (Muskeln kneten), als vielmehr gedehnt, gestreckt, gebogen.

Massiert, oder besser gesagt angeregt werden nur die Energie-Linien und Akupressur-Punkte unseres Körpers, damit Blockaden gelöst werden und unsere Lebensenergie wieder ungehindert fliessen kann. In diesem Sinne hat die Thaimassage mehr mit chinesische Medizin zu tun, als mit unserer klassischen Massage.

Zur Geschichte der Thaimassage

Thailand liegt zwischen Indien (Yoga) und China (Akupunktur). So ist die Traditionelle Thai-Massage denn auch eine Synthese von Yoga und Akupressur.

Als Begründer der Thailändischen Medizin gilt Dr. Shivago Komarpaj, Leibarzt von König Bimbisara und Zeitgenosse Buddhas vor ca. 2500 Jahren. Vor 500 Jahren wurde diese Massageart von Indien nach Thailand gebracht, wo sie durch Heilige in den Klöstern praktiziert wurde.

Die Kenntnisse wurden während Generationen jeweils vom Vater an den Sohn weitergegeben. 1832 wird die Trad. Thai Massage zum erstenmal erwähnt, und zwar in Stein gehauen im Buddha-Tempel Wat Po in Bankock. Auftraggeber war König Rama III.

Thaimassage ist Heilmassage im Sinne von Heil-Sein (Körper-Geist-Seele), und nicht nur von Abwesenheit von Krankheit.

Eine vollstaändige Thaimassage dauert 2 - 3 Stunden mit über 130 möglichen und verschiedenen Bewegungsabläufen.

Doch wer gönnt sich schon so lange Zeit? Deshalb dauert eine Thaimassage in der Regel weniger lang.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie doch einfach meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an:

Was ist Thaimassage?

Traditionelle Thaimassage ist:

  • Meditation
  • Entspannung
  • Akupressur
  • mobilisieren der Gelenke
  • Dehnen der Bänder
  • tiefe Bindegewebsmassage

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter von Rene Gräber

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 09.08.2012 aktualisiert